Rückblick auf besondere Termine in der Gemeinde - 2020


Auch Kindergottesdienst (KIGO) jetzt online

Mit der Einschränkung von Präsenz-Gottesdiensten stellten viele Gemeinden auf Online-Live-Gottesdienste um, so auch die FeG Friedberg. Das Angebot wurde gut angenommen. Während jetzt eine Teilnahme am Gottesdienst in der Gemeinde für eine bestimmte Anzahl von Erwachsenen wieder möglich ist, setzt der Kindergottesdienst weiter aus. Zwar versuchten die Leiter/innen über Briefe und Anrufe in Kontakt mit „ihren“ Kindern zu bleiben, aber so richtig glücklich waren sie mit dieser Lösung nicht.

Gerade für Kinder ist die jetzige Situation belastend und sie brauchen Trost, Ermutigung und Zuspruch. Damit auch sie  Kraft aus ihrem Glauben schöpfen können, haben sich die Leiterinnen des KiGo-Teams, Susanne Pokoj und Martina Sasse, etwas Kreatives ausgedacht: Warum sollte das, was für Erwachsene funktioniert, nicht auch für Kinder eine Alternative sein? In diesem Sinne startete am 10.05.20 der erste KiGo Online auf Youtube.

Begonnen wurde mit dem Anzünden einer Kerze und einigen bekannten, aufbauenden christlichen Liedern für Kinder. Anschließend erzählte Martina Sasse die Geschichte der Jünger, die sich nach Jesu Kreuzigung bedrückt und  niedergeschlagen auf den Weg nach Emmaus machten. Jesus schloss sich auf diesem Wege den verzweifelten Männern an und machte ihnen Mut, sie erkannten ihn in ihrer Not aber gar nicht. Erst als er nach der Ankunft mit ihnen das Brot brach, merkten sie, um wen es sich handelte. Die Leiterinnen erklärten den Kindern, dass Jesu auch jetzt an unserer Seite den Weg mit uns geht, wir das vielleicht aber nicht immer spüren. Trotzdem sei er da und trage einen durch schwere Zeiten hindurch. Unterstützt wurde die Erzählung durch Bilder, die in einer Kiste nacheinander präsentiert wurden.  Nach der Geschichte gab es dann noch eine Bastelidee für den Muttertag, die den Kindern Schritt für Schritt erklärt wurde. Zum Schluss sprachen die beiden Leiterinnen den Kindern einen Segen für die kommende Woche zu.

Eine Mutter erzählte, dass ihre zwei Kinder gebannt dem Youtube-Video folgten, laut und fröhlich bei den Liedern mitsangen und mit Elan die Bastelidee gleich in die Tat umsetzten. Die Kinder hätten sich sehr gefreut, dass sich so viele engagiert haben, um dieses Video für sie möglich zu machen, ihre Leiter – wenn auch nur digital – wiederzusehen und auch wieder einen Kindergottesdienst feiern zu können.

Das Video steht auf dem YouTube Kanal der FeG Friedberg weiterhin  zur Verfügung. Am Veröffentlichungstag wurde es schon über 65mal aufgerufen. Auch an den nächsten Sonntagen wartet auf die Kinder ab 11 Uhr wieder ein KiGo Online-Video.


Ihre Osterfotos 2020

Hier zeigen wir ihnen eine Auswahl von Osterfotos die sie uns zugeschickt haben.


Gottesdienst auf Instagram und Youtube
(Bericht Wetterauer Zeitung 03.04.2020)


Legotage im Feburar 2020
21.02-23.02.2020


Aussendung von W. Retzlaff
Am 16.02.2020 verabschieden wir den langjährigen Gemendeältesten, Werner Retzlaff. Er wird in der kommenden Zeit bei der Gemeindegründungsarbeit von "mittendrin-kirche" in Cottbus mitarbeiten. Im Gottesdienst berichtet er kurz wie er zu dieser Aufgabe kam und was er in Cottbus tun wird.


Des Himmels General
Theater zum Einsteigen
25.01.2020
 

Ein berührendes Bühnenstück von Ewald Landgraf.
Klare, direkte Worte - das war das Markenzeichen von Pastor Ted Ruland. Sie nannten ihn deshalb auch „General“. Nun ist alles anders geworden. Ruland hat nach einem schweren Unfall mit Kopfverletzungen und Gedächtnisverlust den geistigen Stand eines Kindes. Der Therapeut Buck Lonetale soll aus ihm wieder den redegewandten Pastor machen, der er war. Ein schier unmögliches Unterfangen. Und der „neue“ Ted denkt auch gar nicht daran, wieder zum General zu werden. Lieber liest er Bibel- und Indianercomics und beobachtet die Adler. Auch ist nicht mehr klar, wer eigentlich der Therapeut ist. Buck Lonetale bekommt durch Teds kindlichen Glauben einen neuen Zugang zu seinen eigenen quälenden Lebensfragen.


Top